Trainingsplan

  1. Brauche ich überhaupt einen Trainingsplan?

  2. Kann ich einen vorgefertigten Trainingsplan aus dem Internet holen, z.B. klassische Split-Pläne?

  3. Kann ich mir einen Trainingsplan selbst zusammenstellen?

  4. Ich steigere mich nicht mehr, was nun?

Trainiere nicht irgendwie. Du bist ja auch nicht irgendwer!

Die TOP Treffer im Internet, wenn man nach Trainingsplänen für Krafttraining sucht sind alle gleich und ähneln denen zum Abnehmen. Es wird viel versprochen: "Trainingspläne für schnellen Muskelaufbau", "Muskelaufbau in 8 Wochen", "Jetzt zu deiner Wunschfigur", "3 Kilo Muskeln in 3 Monaten" und vieles mehr. Wäre es so einfach, würden wir nicht alle top in Form sein und aussehen wie Arnold?!?!

Ich schäme mich für die Sport-Branche wenn ich solche Versprechen bzw. Aussagen lese. Auch wenn du dich ausgiebig informierst und alle wichtigen Quellen zu kennen scheinst, biete ich dir ein fundiertes Wissen kombiniert mit Erfahrung. Du weißt mit Sicherheit selbst, wie verwirrend manche Empfehlungen sein können und wie schwer es ist, aus diesem Wirrwarr heraus den richtigen Weg einzuschlagen.

​​

Meine Gedanken:

In meinen Augen liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Periodisierung und der Berücksichtigung der Prinzipien des Krafttrainings. Im Krafttraining gibt es verschiedene Trainingsmethoden, die sich gegenseitig bedingen und in gewisser Art und Weise ist es mit den Prinzipien des Krafttrainings nicht anders. Genau dort liegt auch der springende Punkt, denn dies erfordert eine systematische und vor allem langfristige Trainingsplanung. Doch leider sehe ich immer wieder, dass diese angesprochenen Punkte nicht berücksichtigt werden.

Ich will dir zwei Beispiel geben:

  1. Frage dich selbst wie lange du deinen aktuellen Trainingsplan schon trainierst. 

              Lautet die Antwort ein halbes bis ein Jahr, dann ändere deinen Trainingsplan!

  1. Wie viele unterschiedlichen Trainingspläne hast du schon trainiert? Hier geht es nicht um unterschiedliche Übungen, sondern um Trainingsmethoden, sprich die Wiederholungen und Sätze.

              Lautet die Antwort ein bis zwei Trainingsmethode, dann fange an etwas zu ändern!